• Dr. H. Krist Arzneimittel

    Dr. H. Krist Arzneimittel

    PALSANEU TRINKMOOR

    Wohltuend bei Sodbrennen und Magenverstimmung

  • Heilmoor3

    Dr. H. Krist Arzneimittel

    MIKROMOORAN®

    Moorsuspension als Badezusatz zur kurmäßigen, äußeren Anwendung

MIKROMOORAN®

Gebrauchsinformation für MIKROMOORAN:
Naturbelassenes Heilmoor als medizinischer Badezusatz

Darreichungsform: Moorsuspension als Badezusatz zur kurmäßigen, äußeren Anwendung.

Anwendung: Linderung bei chronischen Bindegewebs-, Muskel- oder Gelenksentzündungen und Muskelverspannungen; bei Verschleiß und Abnützung der Wirbelkörper und Bandscheiben (Lumbalgien, Spondylosen). Nachbehandlung von Gelenks- und Bandverletzungen, Sehnenscheiden-, Schleimbeutel- und Nervenentzündungen. Unterstützung bei Behandlung von Wirbelgelenks- und Bandscheibenerkrankungen, chronischentzündlichen Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane und hormoneller Dysfunktion, chronische Entzündung der ableitenden Harnwege (Nierenbecken-, Blasenentzündung), chronisch entzündlicher Erkrankung der Prostata. Linderung bei Hautkrankheiten: Ekzeme, Hautjucken.

Vollbäder: Bis zu drei Mal wöchentlich ca. 150 - 250 ml MIKROMOORAN dem 36-38°C warmen Badewasser (150 l) zugeben. Anfangs mit der Hand oder Brause gut durchmischen. Badedauer: 15 - 20 Minuten.

Teilbäder: Warmen Sitz-, Fuß- oder Armbädern eine entsprechende Menge MIKROMOORAN einrühren.

Packungen: Bei Beschwerden im Schulter- ,Rücken-, Arm-, Bein- oder Kniebereich ein mit angewärmten MIKROMOORAN und Wasser getränktes Tuch möglichst warm auf die erkrankte Stelle auflegen.

Achtung: Bei Vorliegen von fieberhaften Erkrankungen, akuten Entzündungen, malignen Erkrankungen und Bluthochdruck nicht anwenden. Bei Venenleiden und nach Herzinfarkt fragen Sie vor der Anwendung Ihren Arzt oder Heilpraktiker. Vor Gebrauch gut schütteln! Kühl und frostgeschützt aufbewahren. MIKROMOORAN ist badewannenunschädlich, da alkalifrei. Wanne gleich nach dem Bad lediglich mit klarem Wasser ausspülen. Stand: Juli 2003